B 192: Brücken in Waren werden turnusmäßig untersucht

Nr.107/21  | 23.09.2021  | SBV  | Landesamt für Straßenbau und Verkehr

An der Bundesstraße 192 müssen auf dem Schweriner Damm in Waren (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) Messungen an den beiden Brücken über den Gleisen der Deutschen Bahn AG durchgeführt werden. Um dabei Ungenauigkeiten auszuschließen, müssen die Bauwerke in den Nachtstunden für den Verkehr zeitweise voll gesperrt werden.

Von Donnerstag, 30. September 2021, 20 Uhr bis Freitag, 1. Oktober 2021, 6 Uhr werden daher die beiden Richtungsfahrbahnen der Brücken durchgängig im Wechsel für rund 30 Minuten gesperrt und für 10 Minuten geöffnet sein. Die Öffnungen richten sich nach dem Verkehrsaufkommen.

Hintergrund: Die Brücken befinden sich aufgrund einer festgestellten Spannungsrisskorrosion an den Spannstählen in einem schlechten Zustand und müssen deshalb durch einen Neubau ersetzt werden. Um die Verkehrssicherheit bis zum Neubau aufrechtzuerhalten, wird der Zustand der Brücken durch eine installierte Messanlage dauerhaft überwacht. Gleichzeitig sind jährliche Ergänzungsmessungen erforderlich, damit Veränderungen an den Bauwerken genauer bewertet werden können.