Rügenbrücke wieder offen – Hauptarbeiten an Verkehrsbeeinflussungsanlage beendet

Nr.127/21  | 20.10.2021  | SBV  | Landesamt für Straßenbau und Verkehr

Das Straßenbauamt Stralsund wird die Rügenbrücke früher als geplant für den Verkehr freigeben. Trotz mäßigen Wetterbedingungen und einer Betriebspause aufgrund eines Verkehrsunfalls zu Beginn der Arbeiten, können die Restarbeiten ohne Vollsperrung ausgeführt werden. Das Straßenbauamt hat die Brücke bereits am Mittwoch, 20.10.2021, gegen 18 Uhr durchgängig für den Fahrzeugverkehr geöffnet. Ursprünglich war hierfür Freitag, 22.10.2021, vorgesehen.

Für die bevorstehenden Restarbeiten am Donnerstag, 21.10.2021, wird für die Dauer von circa zwei Stunden nur noch eine Fahrspur der Rügenbrücke benötigt. Nach Beendigung dieser Arbeiten ist die Brücke wieder auf allen Spuren befahrbar. Seit heute ist die Technik an acht der 17 Verkehrszeichenbrücken auf dem neuesten Stand. Die Technik an den verbleibenden Brücken wird in den Jahren 2022 und 2023 ausgetauscht.

Seit dem 11. Oktober haben Spezialisten an sieben Verkehrszeichenbrücken die Anzeigen und Verkabelungen erneuert. Dazu hat das Straßenbauamt Unterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen auf der Bundesstraße 96 zwischen der Rügenbrücke und Bergen durchgeführt. Durch die Bündelung der Arbeiten auf der Brücke und auf der Strecke wurden die Verkehrseinschränkungen zeitlich auf ein Mindestmaß reduziert.

Das Straßenbauamt Stralsund bedankt sich für das Verständnis der Verkehrsteilnehmenden.