L 262: Erster Bauabschnitt für Kreuzungsausbau bei Lubmin fertiggestellt

Nr.148/21  | 23.11.2021  | SBV  | Landesamt für Straßenbau und Verkehr

Der erste Bauabschnitt zum Ausbau der Kreuzung Landesstraße 262/Kreisstraße VG 23 bei Lubmin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist fertiggestellt. Die Kreuzung ist nun über den Winter wieder frei befahrbar. Der zweite Bauabschnitt wird in Abhängigkeit von der Witterung voraussichtlich Mitte März 2022 beginnen. Das Gesamtvorhaben soll nach aktuellem Planungsstand bis Ende Juni 2022 abgeschlossen sein. 

Hintergrund: Der Ausbau dient der Erhöhung der Verkehrssicherheit. Auf der Kreuzung ist in den vergangenen Jahren eine Zunahme von Verkehrsunfällen beim Einbiegen beziehungsweise Kreuzen festgestellt worden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Pressemitteilung vom 30. August 2021.

Insgesamt sind drei Bauabschnitte vorgesehen. In der ersten Bauphase ist die Hälfte des neuen Kreisverkehres fertiggestellt worden. Die Straßenoberfläche hat eine neue Deckschicht erhalten und der Radweg ist erneuert worden. Für Verzögerungen in der Bauausführung sorgten kurzfristig notwendig gewordene Umverlegungen von Versorgungsleitungen und Telekommunikationskabel, die zuvor unbekannt waren und erst im Zuge der Arbeiten im Boden entdeckt wurden.

Da eine Fertigstellung der zweiten Bauphase samt Deckenschluss nicht mehr vor dem anstehenden Winter möglich ist, werden die Arbeiten nun witterungsabhängig bis voraussichtlich Mitte März 2022 unterbrochen. Auf diese Weise kann auch der Winterdienst im gesamten Baufeld gewährleistet werden.

In den beiden verbleibenden Bauabschnitten sind weitere Leitungsverlegungen, Fräs- und Asphaltarbeiten erforderlich. Während dieser Arbeiten wird der Verkehr erneut mittels Ampeln halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt.