L 301: Neue Fahrbahn zwischen Bergen und Kluis fertig

Nr.36/22  | 28.06.2022  | SBA HST  | Straßenbauamt Stralsund

Die geplante Instandsetzung der Fahrbahndecke an der L 301 zwischen Bergen und Kluis wird am Donnerstag, 30. Juni 2022, beendet. Die Fahrbahndecke wurde auf knapp 3,5 Kilometer erneuert.

Ab Freitag, 1. Juli 2022, ist der Abschnitt wieder befahrbar. Von der Kreuzung Gademow bis nach Ramitz wird die Strecke bei einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h weiterhin als Baustelle gekennzeichnet. Grund hierfür sind Schwierigkeiten bei verschiedenen Zulieferern. Dadurch konnten nicht alle geplanten Maßnahmen umgesetzt werden. Das Material für den Amphibiendurchlass konnte bisher nicht geliefert werden. Ebenso ist die Pflasterung von vier Bushaltestellen noch nicht möglich gewesen und knapp ein Kilometer Schutzplanke konnten noch nicht um die erforderlichen 15 Zentimeter angehoben werden.

Trotz der Lieferschwierigkeiten ist es gelungen, die Strecke zum Beginn der Hauptsaison wieder zu öffnen. Die Strecke und die Bushaltestellen können ab dem 1. Juli wieder genutzt werden. Die Bushaltestellen wurden für die Busreisenden provisorisch hergerichtet.

Die ausstehenden Pflasterarbeiten in den Bushaltestellen und die Anhebung der Schutzplanken erfolgen erst nach dem 1. September 2022 unter einer halbseitigen Verkehrsführung. Für den Bau des Amphibiendurchlasses wird dann nochmals eine Vollsperrung benötigt. Der Zeitpunkt hierfür ist vom Materialeingang abhängig. Für den Einbau des Durchlasses sind 14 Tage geplant.

Das Straßenbauamt Stralsund informiert über den Fortgang der Arbeiten, sobald eine verlässliche Terminkette feststeht.