B 106: Niedrige Temperaturen beeinflussen Arbeiten zwischen Dorf Mecklenburg und Groß Stieten

Nr.41/22  | 18.11.2022  | SBA SN  | Straßenbauamt Schwerin

Seit dem 15. November wird der Streckenabschnitt zwischen Dorf Mecklenburg und Groß Stieten erneuert. Bisher verliefen die Arbeiten nach Plan und das Bauunternehmen wollte demnächst den neuen Asphalt einbauen. Die Fachleute haben nun entschieden, das geplante Zeitfenster für den Asphaltbau nicht zu nutzen.

Grund hierfür sind die aktuell vorherrschenden niedrigen Temperaturen. Wird der Asphalt bei diesen Temperaturen verbaut, können nachhaltige Schäden an der neuen Fahrbahn entstehen. Die Fachleute warten nun auf die von den Meteorologen angekündigte Temperaturerhöhung, um den Asphalt einzubauen.

Aufgrund dieser Gegebenheiten wird die Vollsperrung auf der B 106 bis Mittwoch, 30. November, verlängert. Ursprünglich war die Verkehrsfreigabe für den 25. November geplant.

Das Straßenbauamt Schwerin bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und -nehmer um Verständnis. 

Weitere Informationen zur Baumaßnahme finden Sie unter dem Link: Aktuelle Presseinformationen - LS M-V (strassen-mv.de)