B 111: Überbauten der Peenebrücke in Wolgast werden instandgesetzt

Nr.159/21  | 20.12.2021  | SBV  | Landesamt für Straßenbau und Verkehr

Die Peenebrücke in Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) muss instandgesetzt werden. Bei Bauwerksprüfungen sind in den vergangenen Jahren sowohl Schäden an den Über- als auch an den Unterbauten festgestellt worden. Dadurch sind die Standsicherheit, die Dauerhaftigkeit und die Verkehrssicherheit des Bauwerks auf der Bundesstraße B 111 beeinträchtigt.

In einem ersten Bauabschnitt sind im Jahr 2018 bereits die Unterbauten der Brücke erneuert worden. Neben Betonarbeiten erfolgte hier unter anderem eine Verstärkung der Uferspundwand am Widerlager. In einem zweiten Bauabschnitt werden nun die Überbauten saniert. Dafür sind Arbeiten an den Fahrbahnübergängen, an der Fahrbahn sowie an den Geh- und Radwegen und an den Geländern erforderlich. Der Baubeginn ist für Ende Februar 2022 geplant. Die Bauzeit beträgt rund anderthalb Jahre mit Unterbrechungen. Derzeit läuft die Vergabe für die Baumaßnahme.

Keine Verkehrsraumeinschränkungen in Ferienreisezeit

Aufgrund der hohen Verkehrsbedeutung der Peenebrücke ist ein umfassendes Konzept erarbeitet worden, um einen optimalen Bauablauf bei gleichzeitig bestmöglichen Verkehrsfluss zu erreichen. So wird es in der Ferienreisezeit keine Verkehrsraumeinschränkungen geben. Grundsätzlich sind jedoch zweitweise halbseitige Verkehrsführungen mit Ampelschaltung und auch Vollsperrungen notwendig, um die erforderlichen Arbeiten durchführen zu können. Das betrifft zum Beispiel das Einziehen des Gummiprofils der Fahrbahnübergänge, die sich über den gesamten Brückenbereich erstrecken. Auch ist der spezielle Straßenbelag auf der Brückenklappe in mehreren Schichten aufzutragen und zwischen den Schichten sind Trocknungszeiten einzuhalten. Für eine lange Haltbarkeit muss das Material zudem nahtlos verarbeitet werden.

Eine Verlegung der Arbeiten in die verkehrsärmere Spätherbst- oder Winterzeit ist technologisch bedingt nicht möglich. Der spezielle Dünnschichtbelag der Brückenklappe muss bei vorgegebenen Temperaturen verarbeitet werden und austrocknen. Dabei dürfen nachts und am Tag festgelegte Temperaturen nicht unterschritten werden. 

Die Verkehrsbeeinflussungen im Überblick

Folgende Verkehrsbeeinflussungen sind geplant. Hinweis: Ein Großteil der Arbeiten ist witterungsabhängig, wodurch es zu Zeitverschiebungen kommen kann.

lfd. Nr.

Einschränkungen

Zeiträume

Bemerkungen

1

Fahrzeugverkehr zweispurig (mit einer reduzierten Breite von 3 Meter je Fahrspur)

 

- Ende Februar bis April 2022

- Anfang Mai

- Juni 2022

- März 2023

 

 

2

Fahrzeugverkehr
einspurig mittels
Ampel-Regelung

- Mai 2022

- September 2022

- kurzzeitig in den Monaten April, Mai, Juni 2023

Beibehaltung der
Klappzeiten

3

Für die Erneuerung der Fahrbahnübergangskonstruktion Sperrung der Gehweganlage Nord, Sperrung der Bahnanlagen komplett an Wochenenden, zusätzliche nächtliche Sperrung der Bahnanlagen, zusätzlich zweimal nächtliche Sperrung der Bundesstraße

 

- mehrere Tage Ende April 2022, im Mai 2022 und im September 2022

 

Frühjahr und Herbst 2022 getrennt in Teilbauwerk Seite Usedom und Seite Wolgast.

Dabei zweimal nachts auch Sperrung der Bundesstraße für den Einzug des Dichtungsprofils erforderlich.

Während der Sperrung der UBB-Strecke ist ein Schienenersatzverkehr vorgesehen.

4

Vollsperrung Klappen-teil für die Schifffahrt, Sperrung südlichen Nebenanlagen

- mehrere Tage im September 2022

Arbeiten Nebenanlage Süd, klappbares Teilbauwerk C, vor und nach der Sperrung der Wasserstraße müssen Klappenzeiten reduziert werden (nur zweimal Öffnung täglich)

 

5

Vollsperrung Klappenteil für die Schifffahrt sowie Vollsperrung der Bundesstraße und der nördlichen Nebenanlagen

- mehrere Tage im September 2023

 

Arbeiten an dem klappbaren Überbau C, Fahrbahn und Nebenanlage Nord, vor und nach der Sperrung der Bundes- und der Wasserstraße müssen Klappenzeiten reduziert werden (nur zweimal klappen täglich)

Weitere Arbeiten für Korrosionsschutz notwendig

Nach Ende des zweiten Bauabschnitts sind Korrosionsschutzarbeiten zur Gewährleistung der Dauerhaftigkeit der Stahlkonstruktion auszuführen. Zeitlich kann diese Maßnahme noch nicht eingetaktet werden. Nach aktuellem Planungsstand sind diese Bauleistungen nach Inbetriebnahme der Ortsumgehung Wolgast vorgesehen.

Parallel zu den Arbeiten wird im März 2022 der Durchlass in der Ortsdurchfahrt Zinnowitz erneuert. Für die Durchführung der Maßnahme sind ebenfalls halbseitige Verkehrsführungen und Vollsperrungen notwendig. Eine Presseinformation dazu erfolgt gesondert. 

Mehr als 12.500 Fahrzeuge rollen durchschnittlich pro Tag über Brücke

Hintergrundinformationen: Die Peenebrücke in Wolgast ist neben der Zecheriner Brücke eine von zwei Straßenverbindungen zur Insel Usedom und die einzige Eisenbahnverbindung. Mehr als 12.500 Fahrzeuge rollen durchschnittlich pro Tag über das 256 Meter lange Bauwerk, das im Jahr 1996 fertiggestellt worden ist. Die Fahrbahnbreite beträgt sieben Meter. Die Peenebrücke besteht aus fünf Überbauten aus Stahl, wovon eine für die Schiffpassage klappbar ist.